ab 4 Jahren

Vertrau mir, Mama!

Rating: 3.9. From 20 votes.
Please wait...

Vertrau mir, Mama!

"Vertrau mir, Mama!" ist ein sehr cooles Bilderbuch über Ängste, Versuchungen, Selbstständigkeit und das Großwerden.

Ollie darf zum allerersten Mal ganz allein zum Einkaufen in den kleinen Laden um die Ecke gehen. Aber natürlich lässt ihn seine Mama nicht aus dem Haus, ohne vorher detaillierte Anweisungen zu geben: Schau nach links und nach rechts, bevor du über die Straße gehst. Steck die Hände nicht in die Hosentaschen, falls du stolperst. Nimm nicht die Abkürzung durch den Garten von Herrn Spinelli. Lies im Laden keine Comic-Hefte. Kauf einfach nur Käse.

"Vertrau mir, Mama", sagt Ollie und stapft los. Aber so einfach, wie Mama sich das vorstellt, ist es natürlich nicht. Ollie muss auf dem Weg nämlich auch noch mit einem Monster, einer Hexe, einem hungrigen Grizzly und zwei Aliens fertig werden, vor denen ihn seine Mutter nicht gewarnt hatte. Da ist es ganz gut, dass sich Ollie nicht an alle ihre Anweisungen gehalten hat...

Ich mag an dem Buch, dass es auf eine ziemlich lässige Art sehr große Themen anspricht. Loslassen und Kontrolle aufgeben auf der einen und das Umgehen mit Erwartungshaltungen auf der anderen Seite zählen zu den problematischsten Faktoren des Eltern-Kind-Verhältnisses überhaupt - und das über lange Jahre hinweg. Das Buch widmet sich dem ganz entspannt und augenzwinkernd.

Und dann stehe ich auf die poppigen Illustrationen: Die sind groß, knallig und komisch und entsprechen einem ästhetischen Empfinden, das vom Comic geprägt ist. Cool!

Allerdings möchte ich auch das nicht verschweigen: Mein fast viereinhalbjähriger Sohn lässt sich die Geschichte zwar gerne vorlesen, besteht aber jedes Mal darauf, eine bestimmte Seite zu überblättern. Die Hexe ist ihm einfach zu unheimlich gezeichnet.  

"Vertrau mir, Mama!"

Von: Angela McAllister und Ross Collins (Illustrationen)
Verlag: Bloomsbury
Bilderbuch ab 4 Jahren
ISBN: 978-3827050779
Gebundene Ausgabe, 32 Seiten
Format: 27,6 x 25 x 1,2 cm

Rating: 3.9. From 20 votes.
Please wait...
Kinderbücher: Autor, stell vor! Kinderbücher: mach-mit

Wie findest Du das Kinderbuch „Vertrau mir, Mama!“?

Dieser Post wurde bisher 2 Mal kommentiert

  1. daslasmama says:

    Hallo,
    mir fiel „Vertrau mir Mama” am Wochenende auf der Kinderbuchmesse in Saarbrücken in die Hände. Ein wunderschönes Buch. Mir hat am besten die Begegnung mit der Hexe gefallen. Auch mein Sohn hatte Spaß an dem Buch, obwohl er überhaupt nicht ängstlich und mit 6 Jahren auch schon ein bisschen zu alt für Bilderbücher ist. Ein weitere Entdeckung von der Kinderbuchmesse ist „Angelman” von Didier Levy und Matthieu Roussel aus dem Gerstenberg Verlag. die Illustrationen sind mit Hilfe des Computers gemacht, aber mir gefallen sie trotzdem – oder vielleicht gerade deshalb – sehr. Die Geschichte ist außergewöhnlich. Es geht um Freundschaft, Loslassen, Älterwerden und Abschiednehmen.
    Ein sehr poetisches Buch mit sehr ausdrucksstarken farbigen Bildern ist: „Wenn der Mond sprechen könnte” von Kate Banks und Georg Hallensleben vom Oetinger Verlag. Hab noch gar nicht alle deine Rezensionen gelesen – hoffe also, Du hast die Bücher nicht schon längst besprochen. Ich erstelle gerade selbst einen Blog, in dem es aber hauptsächlich um alte Kinderbücher gehen wird.
    gruss aus frankfurt

    No votes yet. 
    Please wait…
    • leseratte says:

      Hi, danke für die Tipps. Kenne ich beide noch nicht, klingen aber sehr gut. Lass mal von Dir hören, wenn Du Deinen Blog online hast! LG Matti

      No votes yet. 
      Please wait…

Schreibe einen Kommentar!