ab 4 Jahren

Der Tag, an dem Louis gefressen wurde

Rating: 3.3. From 49 votes.
Please wait…

Kinderbuch ab 4: Der Tag, an dem louis gefressen wurde - John Fardell

Fres­sen und gefres­sen wer­den: Wer in die­ser Welt bestehen will, braucht Mut, Köpf­chen und jeman­den, der zu einem hält. In „Der Tag, an dem Louis gefres­sen wurde” bewei­sen zwei Geschwis­ter, dass man dann sogar mit den schärfs­ten Mons­tern fer­tig wer­den kann.

Sarah und ihr klei­ner Bru­der Louis machen einen Aus­flug durch den Wald, als plötz­lich ein Schlucks­ter vor ihnen auf­taucht. Und happs – hat er Louis gefres­sen. Sarah bleibt ruhig, denn sie weiß, dass Schlucks­ter ihre Beute nor­ma­ler­weise in einem Stück ver­schlin­gen. Also greift sie sich schnell einen Schluck­auffrosch und nimmt die Ver­fol­gung auf. Mit dem Schlucks­ter wird sie schon fer­tig!

Aber als sie ihn fast ein­ge­holt hat, wird unglück­li­cher­weise der Schlucks­ter sei­ner­seits von einem Grab­sche­rix gefres­sen. Der wie­derum macht kurz dar­auf mit einem Was­ser­schnap­per Bekannt­schaft, der dann von einem Dorn­rü­cken-Schlür­fer ver­speist wird. Zugu­ter­letzt ver­leibt sich ein Säbel­zahn-Schlin­ger die ganze Mann­schaft ein.

Kinderbuch ab 4: Der Tag, an dem louis gefressen wurde - John Fardell

Sarah immer hin­ter­her. Vor der Höhle des Säbel­zahn-Schlin­gers war­tet sie, bis der ein­ge­schla­fen ist, dann krab­belt sie in sei­nen Bauch und von da in den des nächs­ten Tie­res und so wei­ter – bis sie bei Louis ange­kom­men ist. Der lüm­melt im Magen des Schlucks­ters, liest ein Buch und begrüßt sie läs­sig: „Da bist du ja. Ich wusste, dass du kommst.”

Die Geschichte ist nicht halb so gru­se­lig, wie sie klingt. Im Gegen­teil: Sie macht Mut, und sie ist rich­tig komisch. Die Kin­der kugeln sich so sehr vor Lachen, dass die Kri­ti­ker nicht umhin kön­nen, das Buch in den höchs­ten Tönen zu loben. Die New York Times hat „Der Tag, an dem Louis gefres­sen wurde” zu einem der bes­ten Kin­der­bü­cher 2012 erklärt, in Schott­land war es für den Kin­der­buch­preis nomi­niert und die Jury des Deut­schen Jugend­li­te­ra­tur­preis setzte es 2013 in der Sparte Bil­der­buch auf die Aus­wahl­liste.

Wirk­lich beein­dru­ckend, wie sou­ve­rän die bei­den Kin­der mit den fünf Mons­tern umge­hen, denen sie auf ihrer Tour begeg­nen! Das Happy End und die letzte pan­ora­ma­hafte Dop­pel­seite, auf der man die Mons­ter in siche­rer Ent­fer­nung noch ein­mal alle suchen kann, run­den die phan­tas­ti­sche Geschichte gekonnt ab”, heißt es in der Begrün­dung der Jury.

Der Tag, an dem Louis gefressen wurde (Popular Fiction)”

Von: John Far­dell, ins Deut­sche über­setzt von Bet­tina Münch
Ver­lag: Moritz
Bil­der­buch ab 4 Jah­ren
ISBN: 978–3895652462
Gebun­dene Aus­gabe: 32 Sei­ten
For­mat: 28,2 x 24,2 x 0,8 cm
Rating: 3.3. From 49 votes.
Please wait…
Kinderbücher: Autor, stell vor! Kinderbücher: mach-mit

Wie findest Du das Kinderbuch „Der Tag, an dem Louis gefressen wurde“?

Dieser Post wurde bisher noch nicht kommentiert. Sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar!