ab 4 Jahren

Das Geheimnis des Mondes

Rating: 3.5. From 14 votes.
Please wait…

Kinderbücher: Das Geheimnis des Mondes

Alle Wis­sen­schaft beginnt mit Beob­ach­tun­gen, auch wenn die manch­mal schein­bar wider­sprüch­lich sind. Und: Alle Astro­no­mie beginnt mit Mond und Sonne. Der Mond ist der uns nächste Him­mels­kör­per, mal sehen wir ihn groß und voll, mal nur halb, mal scheint er ganz fort zu sein. Um bei Kin­dern das Inter­esse am Uni­ver­sum und sei­ner natur­wis­sen­schaft­li­chen Erfor­schung zu wecken, ist es also nur fol­ge­rich­tig, eine Geschichte über die unter­schied­li­chen Erschei­nungs­for­men des Erd­tra­ban­ten zu erzäh­len.

In ihrem von Jeong-hyeon Sohn ein­drucks­voll illus­trier­ten Buch „Das Geheim­nis des Mon­des” lässt die korea­ni­sche Kin­der­buch­au­to­rin Bo-hyeon Seo zunächst die kleine Eule ein Lied vom „tel­ler­run­den” Mond anstim­men. Das aber ruft den Fuchs auf den Plan. „Eul­chen! Das Lied stimmt nicht! Der Mond ist nicht tel­ler­rund”, sagt er. „Der Mond ist wie ein Ball, dem man ein wenig Luft aus­ge­las­sen hat. Ich habe das erst unlängst ganz ein­deu­tig gese­hen.”

Kinderbücher: Das Geheimnis des Mondes

Aller­dings haben auch noch andere Tiere „unlängst ganz ein­deu­tige” Beob­ach­tun­gen gemacht. Das Wild­schwein hat den Mond in Form einer gevier­tel­ten Melone gese­hen und der Bär meint, in ihm ein gebo­ge­nes schma­les Blatt erkannt zu haben. Ein laut­star­ker Streit ist die Folge, und dann beschlie­ßen die Tiere, in der fol­gen­den Nacht noch ein­mal ganz genau hin­zu­schauen.

Sie stei­gen auf einen Hügel, und wie sie da so hocken und debat­tie­ren, schal­tet sich der Mond höchst­selbst ein. „Ihr habt alle recht”, lacht er. „So ver­schie­den sehe ich nun mal aus.”

Kinderbücher: Das Geheimnis des Mondes

Hier endet die Geschichte, das Buch aber zum Glück noch nicht. Auf den letz­ten Metern mutiert es lie­ber noch ein­mal schnell zum Sach­buch und erklärt den Kin­dern auf zwei abschlie­ßen­den Dop­pel­sei­ten, wie die unter­schied­li­chen Mond­pha­sen zustande kom­men, warum man den Mond bei Tag nicht sieht, wes­halb er so fle­ckig aus­schaut, was die Schwer­kraft ist und was sie mit der Rota­tion des Mon­des um die Erde zu schaf­fen hat. So geht geschickte Wis­sens­ver­mitt­lung für Kin­der: Man nehme ein inter­es­san­tes Thema, erzähle eine put­zige Geschichte dazu und nutze die so gene­rierte Auf­merk­sam­keit, um die klei­nen Men­schen gleich auch noch ein wenig zu bil­den!

Das Geheimnis des Mondes”

Von: Bo-hyeon Seo (Text) und Jeong-hyeon Sohn (Illus­tra­tio­nen), über­setzt von Andreas Schir­mer
Ver­lag: ara­cari
Kin­der­buch ab 4 Jah­ren
ISBN: 978–3905945652
Gebun­dene Aus­gabe: 36 Sei­ten
For­mat: 21,7 x 1 x 26,6 cm
Rating: 3.5. From 14 votes.
Please wait…
Kinderbücher: Autor, stell vor! Kinderbücher: mach-mit

Wie findest Du das Kinderbuch „Das Geheimnis des Mondes“?

Dieser Post wurde bisher noch nicht kommentiert. Sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar!