ab 5 Jahren

Ein Garten für den Wal

Rating: 5.0. From 3 votes.
Please wait…

Kinderbücher: Ein Garten für den Wal - Tellegen

Man­chen Kin­der­bü­chern reicht ein Ein­fall. Im bes­ten Fall ist er ori­gi­nell, der Rest der Geschichte fügt sich dann drum herum, viel­leicht gibt es noch irgend­eine Moral, und alle sind zufrie­den.

Toon Tel­le­gens „Ein Gar­ten für den Wal” beginnt auch mit einer ori­gi­nel­len Idee: Der Wal wohnt mit­ten im Ozean, wo er allen Platz der Welt hat. Eine Tür und ein Bett braucht er nicht (er lässt sich im Schlaf ein­fach trei­ben, und Besuch sieht er schon von Wei­tem, also muss nie­mand klop­fen). Aber einen Gar­ten, den hätte er schon noch gerne. Denn der würde gut zu sei­nem Spring­brun­nen pas­sen.

Also schreibt er dem Gras­hüp­fer, der am Wald­rand einen klei­nen Laden führt, und beauf­tragt ihn mit Gar­ten­pla­nung und -bau. Es wird ein präch­ti­ger Gar­ten. Viele Tiere, die sonst nicht gekom­men wären, besu­chen den Wal. Das ist schön, aber manch­mal auch ein klei­nes biss­chen läs­tig. Etwa bekommt der Wal Rücken­schmer­zen, als Nas­horn und Nil­pferd zwi­schen den Sträu­chern tan­zen. Und mit Rück­sicht auf den Gar­ten kann der Wal jetzt nicht mehr wie gewohnt sprin­gen oder auf dem Rücken lie­gend die Sterne beob­ach­ten und träu­men.

Kinderbücher: Ein Garten für den Wal - Tellegen

Diese Geschichte über Wün­sche, Erfül­lun­gen und Glück (mit­samt der ihr inne­woh­nen­den Nach­denk­lich­keit und dem über­zeu­gen­den Schluss) könnte schon allein ein gutes Kin­der­buch erge­ben. Weil Toon Tel­le­gen, Trä­ger des Öster­rei­chi­schen Staats­prei­ses für Kin­der- und Jugend­li­te­ra­tur und des Gol­de­nen Grif­fels, aber ein ganz beson­de­rer Autor ist, begnügt er sich nicht damit.

Um die Erzäh­lung herum blü­hen zig wei­tere bezau­bernde Ein­fälle. Da ist zum Bei­spiel das Wal­ross, das sich im Wal­gar­ten ver­läuft – und sagt: „Dafür braucht man nichts Gro­ßes. Ich jeden­falls nicht.” Oder das Glüh­würm­chen, das sich anbie­tet, nachts das Licht an- und aus­zu­schal­ten – wor­auf der Wal ant­wor­tet, seine Gedan­ken wür­den schon immer an- und aus­ge­hen, obwohl er das nicht wolle. Gerne dürfe das Glüh­würm­chen trotz­dem sein Gast sein.

Kinderbücher: Ein Garten für den Wal - Tellegen

Und so wird die ganze tiefe Erkennt­nis, die im „Gar­ten für den Wal” steckt, abge­fe­dert durch die vie­len, flo­cken­leich­ten und mit fei­nem Witz erzähl­ten Epi­so­den, die aus dem Buch ein Meis­ter­werk vol­ler Liebe zum weit­ver­zweig­ten Leben mit all sei­nen klei­nen Unzu­läng­lich­kei­ten machen. Ein her­aus­ra­gen­des und poe­ti­sches Stück Kin­der­li­te­ra­tur – auch dank der zart gezeich­ne­ten und traum­haft aqua­rel­lier­ten Illus­tra­tio­nen von Anne­ma­rie van Hae­rin­gen.

Ein Garten für den Wal”

Von: Toon Tel­le­gen, mit Bil­dern von Anne­ma­rie van Hae­rin­gen, aus dem Nie­der­län­di­schen über­setzt von Andrea Kluit­mann
Ver­lag: Gers­ten­berg
Kin­der­buch ab 5 Jah­ren
ISBN: 978–3836959018
Gebun­dene Aus­gabe: 64 Sei­ten
For­mat: 19,1 x 1,2 x 24,6 cm
Rating: 5.0. From 3 votes.
Please wait…
Kinderbücher: Autor, stell vor! Kinderbücher: mach-mit

Wie findest Du das Kinderbuch „Ein Garten für den Wal“?

Dieser Post wurde bisher noch nicht kommentiert. Sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar!