Buxtehuder Bulle für David Safier

Jetzt steht David Safier in einer Reihe mit Autoren wie Michael Ende, Gudrun Pausewang, Jostein Gaarder und Stephenie Meyer. Für seinen Roman "28 Tage lang" erhält er den renommierten Jugendliteraturpreis "Buxtehuder Bulle".

Elf Jugendliche und elf Erwachsene wählten den Roman aus insgesamt acht nominierten Titeln aus. Erwachsene und Jugendliche waren sich einig, dass "28 Tage lang" das beste Buch der Auswahl ist. Die Preisverleihung findet im Herbst statt.

Der Roman behandelt den Aufstand im Warschauer Ghetto. Erzählt wird die Geschichte am fiktiven Schicksal der 16-jährgen Mira, deren Familie dort 1943 umkommt. Mira schließt sich dem Widerstand an, der der übermächtigen SS länger trotzt als vermutet. "28 Tage, in denen Mira Momente von Verrat, Leid und Glück erlebt. 28 Tage, in denen sie sich entscheiden muss, wem ihr Herz gehört. 28 Tage, um ein ganzes Leben zu leben", heißt es auf der Verlags-Homepage.

"28 Tage lang. Roman"

von David Safier
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Kindler
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3463406404
Format: 13,7 x 3,9 x 21,2 cm