Max und Moritz als Mädchen

Sie sind so etwas wie die Schwestern im Geiste: Zum 150. Geburtstag des Kinderbuchklassikers "Max und Moritz" lässt der Stuttgarter Verlag Thienemann-Esslinger nun "Maus und Molli" wieder auferstehen.

Die der "Bubengeschichte" von Wilhelm Busch (1832-1908) nachempfundene "Mädelgeschichte" erschien erstmals 1925. "Maus und Molli" - das ist wie bei "Max und Moritz" der gereimte Bericht über sieben Streiche, mit zum Verwechsen ähnlicher Optik. Unter anderem stecken die Mädchen Nadeln in einen Geburtstagskuchen, lassen ein Eichhörnchen die Wohnung ihrer Tante verwüsten und bringen ein Rindvieh zum Explodieren.

Die Geschichte gezeichnet und gedichtet haben ein österreichischer Karikaturist und ein Landgerichtspräsident aus München. Berühmt sind beide nicht damit geworden. Im Gegensatz zum Original ist die Nachahmung über die Jahrzehnte dann auch in Vergessenheit geraten - jetzt ist sie wieder da.

"Maus und Molli: Eine Mädelgeschichte in sieben Streichen"

Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
Esslinger Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3480232024
Vom Verlag empfohlenes Alter: Ab 5 Jahren