Mein kleiner Fisch

An dieser Stelle mal wieder ein bisschen Werbung für ein Kinderbuch-Crowdfunding-Projekt: Julia Reiter möchte gern ein Buch, dessen Geschichte sie berührt hat, dessen Illustrationen sie allerdings enttäuschend fand, neu gestaltet auf den Markt bringen. Es geht um die ungewöhnliche Freundschaft zwischen einem Kater und einem Fisch und es heißt „Mein kleiner Fisch”. Ich kenne die Geschichte nicht, die Illustrationen, die Julia Reiter aber bereits von diesem Projekt veröffentlicht hat, sprechen für sich. Deshalb wage ich zu behaupten: Wenn das Buch erst einmal wie geplant hochwertig gedruckt und gebunden vor einem liegt, wird man es nicht bereuen, 18 Euro dafür ausgegeben zu haben.

Und wie das bei Crowdfunding-Projekten so ist: Man zahlt erstmal nichts, signalisiert nur seine Bereitschaft dazu. Wenn das nicht genügend User tun, kann Julia Reiter ihr Projekt nicht realisieren. Das ist dann schade – aber für die User nicht weiter schlimm. In dem Fall zahlen sie nichts. Man geht also als Unterstützer keinerlei Risiko ein. 

Das sollte es einem leicht machen, auf diesen Link zu klicken und Julia Reiter zu unterstützen!