Opa Otto fährt mit seinem Wunderwagen nach Leipzig

Pepe Trebs als "Oskar" im hr2-Hörspiel "Opa Ottos Wunderwagen"

Pepe Trebs als „Oskar” im Hör­spiel „Opa Ottos Wun­der­wa­gen”, einer Kopro­duk­tion von hr2 und NDR © ARD

Oskar und Opa Otto kön­nen sich freuen! Sie dür­fen zur Buch­messe nach Leip­zig fah­ren und dort den Kin­der­hör­spiel­preis 2016 des MDR-Rund­funk­ra­tes ent­ge­gen­neh­men – gemein­sam mit Robert Schoen, der für die Hör­spiel­be­ar­bei­tung des Kin­der­bu­ches „Opa Ottos Wun­der­wa­gen” aus­ge­zeich­net wurde.

In der Geschichte geht es um den Angst­ha­sen Oskar. Er fürch­tet sich vor fast allem und jedem, und kaum einer ver­steht ihn. Doch dann taucht plötz­lich ein freund­li­cher, älte­rer Herr auf – Oskars Opa Otto – und nimmt ihn in sei­nem Wun­der­wa­gen mit zu span­nen­den Aben­teu­ern. „Die Jury lobte die Hör­spiel­be­ar­bei­tung, die Mut macht und zeigt, wie man nach und nach, manch­mal ganz unkon­ven­tio­nell, seine Furcht ver­lie­ren kann. Der 1. Platz ist mit 3000 Euro dotiert”, teilte der MDR mit.

Der 2. Platz geht an Bernd Gie­se­king für das Hör­spiel „Frau Fled­der und Herr Zitrone”, das über die Lie­bes­ge­schichte zwi­schen der Fle­der­maus Frau Fled­der und dem Wel­len­sit­tich Herrn Zitrone das Thema „Anders­sein” trans­por­tiert. Und Platz 3 erhält Anna Böhm für das Hör­spiel „Ein­schwein”.

Die aus­ge­zeich­ne­ten Hör­spiele „Opa Ottos Wun­der­wa­gen”, „Frau Fled­der und Herr Zitrone” sowie „Ein­schwein” wer­den bei MDR FIGARO am 20. März, 3. April und 10. April 2016, jeweils um 7.10 Uhr, gesen­det.

Opa Ottos Wunderwagen”

von Daniela Mei­sel
Gebun­dene Aus­gabe: 92 Sei­ten
Picus Ver­lag
ISBN: 978–3854521723
Emp­foh­le­nes Alter: 5 – 8 Jahre
For­mat: 14,6 x 1,5 x 21,6 cm