Wer stimmt für Mia?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.2/5 (6 votes cast)

Immer gewinnt Lola die Klassensprecherwahl. Nur, weil sie so schön ist. Ist das Stimmvieh wirklich so doof?
Kinderbücher: Rockys Bande 5 - Wer stimmt für Mia?
Ein Kinderbuch in Comic-Form, das die Demokratie erklärt? Klingt erstmal öde bis affirmativ, so à la nachwendlich umgemotzte Staatsbürgerkunde bzw. Publikation der Bundeszentrale für politische Bildung*. Der Text auf dem Buckrücken scheint den Verdacht zu bestätigen. Es gehe darum, „Kinder auf ihre Rolle als Bürger vorzubereiten“, heißt es dort. „Wer stimmt für Mia?“, der fünfte Band der Reihe „Rocky und seine Bande“, ist aber viel besser.

Die Story: Es ist Klassensprecherwahl, und alle erwarten, dass die so abgeht wie immer, also dass die schöne Lola gewählt wird, weil sie so schön ist, und dass Viktor ihr Stellvertreter wird, weil er so gut rechnen kann.

Zack! Autor Stephan Valentin und Zeichner Jean-Claude Gibert gelingt es, die Ausgangslage der Geschichte in einem einzigen Bild zu erklären und damit gleichzeitig auch noch die größten Zweifel zu zerstreuen. Denn das ist ja wie in echt! Und vor allem: Was Valentin und Gibert hier praktizieren, ist keine blinde Verherrlichung des Status quo, sondern aktive Demokratiekritik aus Liebe zu ihr – und das in unterhaltsamer Form.

Als Zustandsbeschreibung könnte das Buch also eigentlich schon nach einer Seite zu Ende sein. Weil es aber ein Kinderbuch ist, das ermutigen soll, Missstände nicht einfach hinzunehmen, fängt die Geschichte hier erst an. Auf Rosalies Frage „Aber für wen sollen wir denn sonst stimmen?“, fällt Enzo nämlich tatsächlich etwas ein: Mia! Die gehört zwar nicht zu den Beliebtesten in der Klasse, aber ihre Freunde wissen: Sie ist superschlau, gerecht und total ehrlich. Im Fortgang erleben wir dann einen ziemlich spannenden Wahlkampf mit mitreißenden Ideen einerseits sowie bösen Lügen und Intrigen andererseits. Mit herben Rückschlägen und ganz viel Kampfgeist. Und mit einem Happy End.

Schon die anderen „Rocky“-Bände sind (zu Recht!) hoch gelobt worden, weil sie so lebensnah sind und weil sie lehrreiche, pädagogische Ansätze mit kurzweiligen, spannenden und humorvollen Geschichten verbinden. 2013 erklärte das französische Internetportal premiere.fr „Rocky und seine Bande“ zur besten Buchreihe des Jahres. 2014 verlieh eine Kinderjury dem dritten Band („Enzo hat Geburtstag“) den Kinderbuchpreis des internationalen Literaturfestivals „Prix Saint Maur en poche“. Und damit die Serie auch 2015 nicht abreißt, kriegt Band 5 jetzt von mir auch noch einen Preis: den soeben ins Leben gerufenen „Rock on, Rocky“-Preis. Herzlichen Glückwunsch!

"Rocky und seine Bande, Bd. 5: Wer stimmt für Mia?"

EUR 5,90

von Stephan Valentin (Autor) und Jean-Claude Gibert (Illustrator)
Gebundene Ausgabe: 48 Seiten
Pfefferkorn-Verlag
ISBN: 978-3944160153
Vom Verlag empfohlenes Alter: 6 – 11 Jahre
Format: 12,5 x 1 x 17,7 cm

* Obwohl, das war fies. Bei der Bundeszentrale für polititsche Bildung erscheint nämlich auch viel Gutes.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.2/5 (6 votes cast)
Wer stimmt für Mia?, 4.2 out of 5 based on 6 ratings
Kinderbücher: Autor, stell vor! Kinderbücher: mach-mit

Wie findest Du das Kinderbuch „Wer stimmt für Mia?“?

Dieser Post wurde bisher noch nicht kommentiert. Sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar!