ab 6 Jahren

Wer stimmt für Mia?

Rating: 4.3. From 8 votes.
Please wait…

Kinderbücher: Rockys Bande 5 - Wer stimmt für Mia?

Ein Kin­der­buch in Comic-Form, das die Demo­kra­tie erklärt? Klingt erst­mal öde bis affir­ma­tiv, so à la nach­wend­lich umge­motzte Staats­bür­ger­kunde bzw. Publi­ka­tion der Bun­des­zen­trale für poli­ti­sche Bil­dung*. Der Text auf dem Buck­rü­cken scheint den Ver­dacht zu bestä­ti­gen. Es gehe darum, „Kin­der auf ihre Rolle als Bür­ger vor­zu­be­rei­ten”, heißt es dort. „Wer stimmt für Mia?”, der fünfte Band der Reihe „Rocky und seine Bande”, ist aber viel bes­ser.

Die Story: Es ist Klas­sen­spre­cher­wahl, und alle erwar­ten, dass die so abgeht wie immer, also dass die schöne Lola gewählt wird, weil sie so schön ist, und dass Vik­tor ihr Stell­ver­tre­ter wird, weil er so gut rech­nen kann.

Zack! Autor Ste­phan Valen­tin und Zeich­ner Jean-Claude Gibert gelingt es, die Aus­gangs­lage der Geschichte in einem ein­zi­gen Bild zu erklä­ren und damit gleich­zei­tig auch noch die größ­ten Zwei­fel zu zer­streuen. Denn das ist ja wie in echt! Und vor allem: Was Valen­tin und Gibert hier prak­ti­zie­ren, ist keine blinde Ver­herr­li­chung des Sta­tus quo, son­dern aktive Demo­kra­tie­kri­tik aus Liebe zu ihr – und das in unter­halt­sa­mer Form.

Als Zustands­be­schrei­bung könnte das Buch also eigent­lich schon nach einer Seite zu Ende sein. Weil es aber ein Kin­der­buch ist, das ermu­ti­gen soll, Miss­stände nicht ein­fach hin­zu­neh­men, fängt die Geschichte hier erst an. Auf Rosa­lies Frage „Aber für wen sol­len wir denn sonst stim­men?”, fällt Enzo näm­lich tat­säch­lich etwas ein: Mia! Die gehört zwar nicht zu den Belieb­tes­ten in der Klasse, aber ihre Freunde wis­sen: Sie ist super­schlau, gerecht und total ehr­lich. Im Fort­gang erle­ben wir dann einen ziem­lich span­nen­den Wahl­kampf mit mit­rei­ßen­den Ideen einer­seits sowie bösen Lügen und Intri­gen ande­rer­seits. Mit her­ben Rück­schlä­gen und ganz viel Kampf­geist. Und mit einem Happy End.

Schon die ande­ren „Rocky”-Bände sind hoch gelobt wor­den, weil sie so lebens­nah sind und weil sie lehr­rei­che, päd­ago­gi­sche Ansätze mit kurz­wei­li­gen, span­nen­den und humor­vol­len Geschich­ten ver­bin­den. 2013 erklärte das fran­zö­si­sche Inter­net­por­tal premiere.fr „Rocky und seine Bande” zur bes­ten Buch­reihe des Jah­res. 2014 ver­lieh eine Kin­der­jury dem drit­ten Band („Enzo hat Geburts­tag”) den Kin­der­buch­preis des inter­na­tio­na­len Lite­ra­tur­fes­ti­vals „Prix Saint Maur en poche”. Und damit die Serie auch 2015 nicht abreißt, kriegt Band 5 jetzt von mir auch noch einen Preis: den soeben ins Leben geru­fe­nen „Rock on, Rocky”-Preis. Herz­li­chen Glück­wunsch!

Rocky und seine Bande, Bd. 5: Wer stimmt für Mia?”

Von: Ste­phan Valen­tin (Text) und Jean-Claude Gibert (Illus­tra­tio­nen)
Ver­lag: Pfef­fer­korn
Kin­der­buch-Comic ab 6 Jah­ren
ISBN: 978–3944160153
Gebun­dene Aus­gabe: 48 Sei­ten
For­mat: 12,5 x 1 x 17,7 cm

* Obwohl, das war fies. Bei der Bun­des­zen­trale für poli­tit­sche Bil­dung erscheint näm­lich auch viel Gutes.

Rating: 4.3. From 8 votes.
Please wait…
Kinderbücher: Autor, stell vor! Kinderbücher: mach-mit

Wie findest Du das Kinderbuch „Wer stimmt für Mia?“?

Dieser Post wurde bisher noch nicht kommentiert. Sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar!