Jules Ratte

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (20 votes cast)

Kinderbücher: Jules Ratte

Man mag von Peter Hacks (1928-2003) halten, was man will. Der Schriftsteller und Dramatiker, der 1955 von München in die DDR auswanderte und deren Ende später als „Schreckenswende“ bezeichnete, ist eine der umstrittensten Figuren der deutschen Gegenwartsliteratur. Einen „alten Esel“ nannte man ihn, oder auch einen „Weltanschauungswüterich“. Gleichwohl, darin sind sich seine Kritiker einig, schrieb er nicht nur formvollendete Dramen, sondern auch wunderschöne, innige Liebesgedichte und ganz hervorragende Kinderbücher. 1998 erhielt er darum den Deutschen Jugendliteraturpreis für sein Gesamtwerk.

Kinderbücher: Jules Ratte

Eines seiner zwischenzeitlich vergriffenen Bilderbücher hat nun der „Eulenspiegel Kinderbuchverlag“ wieder aufgelegt: „Jules Ratte“, illustriert von Klaus Ensikat. Hacks nimmt darin das Motiv der bücherfressenden Leseratte wörtlich und erzählt in vergnüglichen Versen die Geschichte eines Mädchens, das eines Morgens entsetzt feststellt, dass all ihre gelehrten Bücher fort sind – gefressen von einer Wanderratte, die sich auf diese Art das gesammelte Wissen einverleibt hat und nun „von Weisheit fett“ dahockt. Aber Jule ist ja nicht blöd: Sie fängt die Ratte und schlägt ihr einen Deal vor. Hacks schildert die Szene so:

Darauf sprach die Jule zu dem Tiere:
Du Mutter der Verfressenheit,
Wer hilft mir nun, wenn ich studiere?
Wer rät mir bei der Schularbeit?

Von meinen Büchern blieben Fetzen,
Du sollst sie, denn du kannsts, ersetzen.

Kinderbücher: Jules Ratte

Von nun an soufliert die schlaue Ratte und Jule hat’s bequem. Kein Wissen muss sich das Kind mehr selbst aneignen, die Ratte sagt alles vor und erledigt bei Bedarf sogar die Hausaufgaben selbst, indem sie ihren Schwanz in Tinte taucht. Ein Traum, könnte man meinen. Allerdings: Da zum Wesen der Wanderratte nun einmal die Wanderschaft gehört, geht das nicht lange gut – und Jule, die nur dank fremder Leistung zur Vorzeigeschülerin wurde, ist blamiert.

Kinderbücher: Jules Ratte

Die Moral dieses äußerst amüsanten und im Übrigen auch erstklassig illustrierten Büchleins:

Nur eigne Weisheit macht den Weisen.
Ratgeber können mal verreisen.
Der kluge Freund läßt dich im Stich.
Dann fragst du wen?

Dann fragst du dich.“

Eine absolute Empfehlung für alle Leseratten und Freunde geschmackvoller Literatur. Köstlich!

"Jules Ratte: Oder selber lernen macht schlau"

EUR 14,99

von Peter Hacks (Text) und Klaus Ensikat (Illustrationen)
Gebundene Ausgabe: 28 Seiten
Eulenspiegel Kinderbuchverlag
ISBN: 978-3359024620
Vom Verlag empfohlenes Alter: 6 – 8 Jahre
Format: 18,7 x 1 x 27,1 cm

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (20 votes cast)
Jules Ratte, 4.0 out of 5 based on 20 ratings
Kinderbücher: Autor, stell vor! Kinderbücher: mach-mit

Wie findest Du das Kinderbuch „Jules Ratte“?

Dieser Post wurde bisher noch nicht kommentiert. Sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar!