ab 3 Jahren

Die Null ist eine seltsame Zahl

Kinderbücher: Die Null ist eine seltsame Zahl

Ein Fisch, zwei Schiffe, drei Inseln? Wem so etwas zu öde ist, der greife lie­ber zu Hen­ri­ette Boerend­ans’ „Die Null ist eine selt­same Zahl”.

Die nie­der­län­di­sche Künst­le­rin beweist: Zah­len ler­nen muss nicht dröge sein. Ihre klei­nen Zähl­übun­gen für Kin­der ab 3 Jah­ren ver­bin­det sie mit wun­der­ba­ren Tex­ten und Bil­dern rund um Tiere, die viel mehr im Fokus haben als bloß Zif­fern.

Das Grund­kon­zept ähnelt zwar dem ande­rer Zah­len-Bücher (die Ele­fan­ten­mama bekommt ein Jun­ges, die Eis­bä­rin zwei, die Braun­bä­rin drei, die Stor­chen­mut­ter vier…), aber in den neben­ste­hen­den, lie­be­voll for­mu­lier­ten Tex­ten steckt noch so viel mehr Inter­es­san­tes! Kin­der (und Eltern) ler­nen da zum Bei­spiel, dass der Stor­chen­papa Was­ser für die Küken im Schna­bel trans­por­tiert, dass Eis­bären­el­tern ihren Kin­dern kleine Schnee­höh­len bauen, um sie vor Wind und Wet­ter zu schüt­zen, dass Schild­krö­ten­ba­bys klit­ze­klein sind („klei­ner als ein Lego­stein”), aber uralt wer­den kön­nen („viel älter als dein Opa und deine Oma”), oder dass Tin­ten­fi­sche drei Her­zen haben.

Kinderbücher: Die Null ist eine seltsame Zahl

Und dann ist da noch die Null. „Null bedeu­tet eigent­lich, dass etwas, was du suchst, nicht da ist”, heißt es in dem Buch. Hen­ri­ette Boerend­ans erklärt diese selt­same Zahl anhand der Dodos: „Das war ein Vogel so groß wie ein Klein­kind. Dodos hat­ten flau­schige Federn, konn­ten aber nicht flie­gen. Sie leb­ten auf einer Insel mit­ten im Meer. Aber das ist lange her. Eines Tages kam ein Boot mit Affen zur Insel. Die Affen klet­ter­ten an Land und fan­den die Eier der Dodos so lecker, dass sie alle auf­fra­ßen. Die armen Dodos hat­ten keine Eier mehr. Null.”

Heute gibt es keine Dodos mehr. Das ist trau­rig. Doch zum Glück wer­den manch­mal auch neue Tiere ent­deckt. Tief unten im kal­ten, dunk­len Meer leben Tiere, die wir noch nie gese­hen haben, und hoch oben auf den Ber­gen eben­falls.”

Die Null ist eine selt­same Zahl” ist so schön und bil­det die Kin­der auf so viele Arten, dass es nicht zu hoch­ge­grif­fen ist, die­ses Kin­der­buch als klei­nes Kunst­werk zu bezeich­nen – zumal Boerend­ans’ Holz­schnitte ein­fach zau­ber­haft sind!

Die Null ist eine seltsame Zahl”

Von: Hen­ri­ette Boerend­ans, über­setzt von Mar­tin Rometsch
Ver­lag: ara­cari
Kin­der­buch ab 3 Jah­ren
ISBN: 978–3905945621
Gebun­dene Aus­gabe: 36 Sei­ten
Ori­gi­nal­ti­tel: Nul is een rar getal
For­mat: 22,2 x 1,2 x 26,9 cm

 

Kinderbücher: Die Null ist eine seltsame Zahl

Kinderbücher: Autor, stell vor! Kinderbücher: mach-mit