ab 4 Jahren

Mirelle und ihre Freunde

No votes yet.
Please wait...

Auf gute-kinderbücher.de können Auto­rinnen und Autoren sich und ihre Bücher selbst vor­stellen. Heute in der Rubrik „Autor stellt vor“: Astrid Schneider mit ihrem Buch „Mirelle und ihre Freunde auf der Suche nach dem Wunschkraut“.

Kinderbücher: Mirelle und ihre Freunde

Astrid Schneider über ihr Buch:

Ein weltoffenes Kinderbuch mit Lerneffekt! Für Kinder von 4-12 Jahren.

Mirelle, Fabrizio und Trampi sind völlig unterschiedlich. Eine Schildkröte, eine Giraffe und ein Nilpferd – was könnte die schon verbinden? Und doch sind sie alle auf der Suche nach etwas, das man nicht erklären, sondern nur fühlen kann: Freundschaft. Gemeinsam macht sich das Gespann auf die Suche nach dem sagenumwobenen Wunschkraut. Dabei entdecken die Tiere in ihrer Unterschiedlichkeit gegenseitig die Stärken der anderen und wachsen zu echten Freunden zusammen. Fast haben sie ihr Ziel erreicht, doch da ist noch der eitle Ismo…

Ich möchte mit meinem Kinderbuch nicht nur unterhalten, sondern den kleinen und großen Lesern etwas mitgeben. Egal, wie wir sind, welche Nationalität, welche Sprache, welchen Hintergrund – wir sind gut so, wie wir sind! Und gemeinsam kann man so viel mehr erreichen, als jeder einzelne gedacht hat. Auch wenn es viele und vielfältige Probleme gibt auf dieser Welt, die Lösungen und positiven Erlebnisse sind ebenso mannigfach.

Ein bereicherndes Buch für alle Leser, findet auch der bekannte Kinderlied-Sänger Rolf Zuckowski: „Astrid Schneider leistet zusammen mit ihrer Illustratorin Fadila Ennouri Kutalic einen wertvollen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung und Sozialkompetenz der Kinder.“

Ich bin sehr gerührt und sage vielen, vielen Dank an Rolf Zuckowski für seine E-Mail die ich heute erhalten…

Posted by Astrid Schneider Autorin on Freitag, 15. Januar 2016

Astrid Schneider über sich:

Ich lebe und arbeite als Personalerin in Filderstadt bei Stuttgart. Ich bin gelernte Hotelfachfrau und ein Wirbelwind. In jungen Jahren habe ich beruflich sowie privat viel erlebt.

Neben dem Schreiben bin ich auch als Sängerin und Malerin aktiv und engagiere mich für behinderte Menschen.

Dennoch ist das Schreiben immer noch das Wichtigste, denn dadurch kann ich Erlebtes verarbeiten und schöne neue Geschichten erfinden. Ich bin in den Genres Kinder- und Fantasybücher sowie Romane und Ratgeber zu Hause.

Kinderbücher: Mirelle und ihre Freunde

Inspiration für das aktuelle Kinderbuch, war meine geistig behinderte Schwester, mit der ich in meiner Kindheit viele schöne und unschöne Momente bezüglich der Themen Freundschaft und Makel erlebt hat.

Weitere Informationen zu anstehenden Projekten, Lesungen und vieles mehr auf http://www.astridschneider-autorin.de.

"Mirelle und ihre Freunde: auf der Suche nach dem Wunschkraut"

Von: Astrid Schneider (Text) und Fadila Kurtalic (Illustrationen)
Verlag: tredition
Kinderbuch ab 4 Jahren
ISBN: 978-3732374953
Gebundene Ausgabe: 80 Seiten mit 13 bunten Illustrationen
Format: 15,2 x 0,8 x 22,9 cm
auch als Paperback oder eBook erhältlich

No votes yet.
Please wait...
Kinderbücher: Autor, stell vor! Kinderbücher: mach-mit

Wie findest Du das Kinderbuch „Mirelle und ihre Freunde“?

Dieser Post wurde bisher 1 Mal kommentiert.

  1. Chackiii says:

    Hallöchen 🙂

    Kinderbücher gibt es wie Sand am Meer, und vielfach ist es so, dass das Vorlesen mancher Geschichten für die Vorlesenden zur Tortur gerät. Ich arbeite in einer KiTa und lese am Tag sehr viele Kinderbücher vor, ich weiß wovon ich rede.

    Oft genug werde ich dazu genötigt, schrecklich-einfallslose Geschichten vorzulesen, die man selbst auch gar nicht mehr hören kann.
    Nun ja, im Februar hatten wir eine Kinderbuchautorin zu uns in die KiTa eingeladen. Die Kleinen sowie auch wir Erzieherinnen waren schon sehr gespannt auf das Buch sowie auch auf die Autorin Frau Schneider.
    Frau Schneider wirkte auf uns Erzieherinnen sowie auf die Kinder als eine sehr aufgeweckte vertrauenswürdige Person. Durch ihre offene und freundliche Art hatte sie keinerlei Probleme zu den Kindern Kontakt aufzunehmen. Ganz im Gegenteil, einige Kids wollten unbedingt auf ihren Schoß.
    Die Vorlesung hat sie für die Kids sehr interessant gestaltet.
    Bevor sie überhaupt von ihrem Buch gesprochen hat, hat sie den Kindern erklärt, was eine Autorin ist und was eine Autorin so macht. Sie hat den Kindern auch erzählt, wie sie dazu gekommen ist, ein Buch zu schreiben. ( Dazu muss ich sagen, wir hatten schon viele Vorlesungen und die waren definitiv nicht so gut durchdacht und spannend wie diese. Auch den Kindern zu erklären was eine Autorin ist, wurde sonst nie besprochen.)

    Nun wurde das Cover des Buches „Mirelle und ihre Freunde auf der Suche nach dem Wunschkraut“ näher angeschaut und Frau Schneider hat die Kinder gefragt, welche Tiere dort zusehen sind.
    Jedes Tier wurde besprochen wobei Frau Schneider ihre Namen nannte, und welche Akzente sie sprechen. ( Sie fragte die Kinder ebenfalls ob ein Kind eine andere Sprache spricht…)

    Nun laß sie ein Kapitel aus dem Buch vor. Alle Kinder ( 40 Kinder) saßen gespannt und erwartungsvoll da und hörten ihr aufmerksam zu.
    Frau Schneider hat eine sehr beruhigende Stimme und durch verschiedene Stimmlagen sowie durch das sprechen der Akzente fühlte man sich, als wäre man ein Teil dieser Geschichte und erlebt dies alles mit.
    Höhepunkt dieser Vorlesung war natürlich für die Kinder der „Trampi-Blues“ . Die Kinder waren mit vollem Eifer dabei und wollten gar nicht mehr aufhören.
    Nachdem nun eine Stunde vergangen war, beendeten wir die Vorlesung von Frau Schneider, da wir zu unserem eigentlichen Tagesablauf zurückkehren mussten.
    Die Kinder waren jedoch anderer Meinung. Sie wollten, dass Frau Schneider die Geschichte weiterliest, da sie ihnen so toll gefallen hat.

    Nun ja so kann es gehen. Ich habe mir das Buch gekauft, damit ich es durchlesen && natürlich auch den Kids vorlesen kann.
    Ich persönlich bin sehr angetan von diesem Buch.
    Das Buch hat sich in meinen Augen den Rang eines klassischen Kinderbuches erworben, es steh durchaus gleichwertig neben von mir hochgeschätzten Klassikern wie „Das kleine ich bin ich“ oder „Irgendwie anders“. Geschichten mit einer Botschaft bzw. mit einem Wert. Mit etwas, das beschäftigt, über das man nachdenken kann bzw. das einen prägt.

    Das Buch von Astrid Schneider hat einen ganz wunderbaren pädagogischen Hintergrund, was viele Kinderbücher nicht haben.
    In diesem Buch sind Fremdsprachen im Einsatz.
    Mirelle die süße Schildkröte ist französisch Herkunft und spricht mit Akzent. Welches in dem Buch in kursiv gedruckt wurde.
    Fabrizio die Giraffe ist Italiener :).

    In dem Buch möchte Frau Schneider allen Kindern sowie auch manchen Erwachsenen etwas mitgeben.
    Es ist ganz egal, welche Nationalität oder welche Sprache man spricht, welchen Hintergrund man hat, alle Menschen sind gut so wie sie sind ! Gemeinsam kann man viel mehr erreichen.
    Freundschaft und der Zusammenhalt ist sehr wichtig.

    Das Buch hat 12 Kapitel und ist mit der Schriftgröße optimal zum vorlesen geeignet.
    Auch die Illustratorin Frau Kurtalic hat super Arbeit geleistet.

    Alles in allem Zusammengefasst finde ich das Buch wie oben schon geschrieben super !!!
    Es lohnt sich definitiv, das Buch zu kaufen.
    Nicht nur für die Kinder, sondern auch für den ein oder anderen Erwachsenen.

    Das Hardcover sowie das Softcover sind beide super 🙂
    Hab beide Bücher gesehen, da viele Kinder aus meiner Einrichung das Buch gelesen haben 🙂

    Frau Schneider hierbei noch einmal ein riesen Dankeschön für die Vorlesung in unserer Einrichtung und ein GROßES LOB an ihr erstes Kinderbuch.

    Liebe Grüße 🙂

    No votes yet.
    Please wait...

Schreibe einen Kommentar!